Gepostet am 2. Dezember 2014 · Gepostet in Übersetzerische Leistungen

Hätten Sie gewusst, dass das deutsche Wort „Wanderlust“ als Lehenswort in die englische Sprache übernommen wurde?

Aus gutem Grund: Es ist eine allgemein bekannte Tatsache, dass „die Deutschen“ nicht nur Fußball- und Export-Weltmeister sind, sondern auch sehr gerne verreisen. Je exotischer das Urlaubsziel dabei ist, desto attraktiver wird es vielfach angesehen.

Die Ursachen dafür lassen sich natürlich wortreich erörtern: In vielen Ländern wird dieses Reiseverhalten als Realitätsflucht empfunden und als Unzufriedenheit mit dem eigenen Land und Leben interpretiert. In Deutschland selbst argumentiert man dagegen lieber mit der Neugier und dem Interesse an fremden Ländern und Kulturen. Was auch immer die Gründe für die Reiselust sein mögen, Deutsche trifft man unbestreitbar rund um den Globus an.
Doch „wenn einer eine Reise tut“, gestaltet sich der erhoffte Traumurlaub je nachdem im Voraus als organisatorische und leider auch häufig bürokratische Herausforderung. Je extravaganter das Urlaubsziel, desto größer ist auch der Aufwand davor. Beispielsweise wird ein Konsulatsgang notwendig, wenn es um die Ausstellung eines Visums geht.

Auch während der Urlaubsreise selbst kann es passieren, dass man gezwungen ist, Behördengänge zu unternehmen und sich wider Willen mit verwaltungstechnischen Vorgängen zu befassen. Das wird z.B. im unschönen Fall von Diebstählen oder Unfällen in Bezug auf die zuständigen Versicherungen notwendig. Zum Glück kommt es natürlich nicht immer so schlimm: Es ist auch genauso gut möglich, dass man im Ausland eine größere Investition tätigen möchte, wie ein Haus oder Auto zu erwerben. Auch hier wird ein großer administrativer Aufwand und beglaubigte Übersetzungen nötig. Und als wäre dieser dabei nicht schon groß genug, kommt natürlich immer noch die fremde Sprache als erschwerender Aspekt hinzu.

Nicht selten werden dabei die Dienste eines Dolmetscher- und Übersetzungsbüros benötigt. Denn selbst wenn man über fundierte Kenntnisse in der hiesigen Sprache verfügt, so ist das dafür benötigte hochsprachliche Verwaltungsvokabular doch in den meisten Fällen nicht geläufig.

Aber genau darin liegt ja der Sinn und Zweck eines Übersetzungsbüros: dort weiterzuhelfen, wo bei anderen die Sprachkenntnisse versagen!

Damit Sie Ihren nächsten Urlaub sorglos genießen können, ist es uns wichtig, dass Sie wissen, dass das Ristani Übersetzungsbüro auch in solch schwierigen Verwaltungsfällen immer für Sie da ist. Sie können sich ungestört mit der Bürokratie auseinandersetzen; den sprachlichen Part hingegen übernehmen wir gerne für Sie. Sprechen Sie uns an!

Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Adventszeit, hoffentlich ohne bürokratische Hürden!
Ihr Ristani Übersetzungsbüro