Charakterzüge der polnischen Mentalität

Gepostet am 6. Juli 2015 · Gepostet in polnische Übersetzungen

Übersetzerbüros in Deutschland bieten eine breite Palette von Dienstleistungen rund um zahlreiche Sprachen an. Dabei spielt auch Polnisch aufgrund der Attraktivität des Markes für Deutschland eine immer wichtigere Rolle. Übersetzerbüros bieten neben den typischen Dienstleistungen an, die Polnisch-Übersetzungen und Polnisch-Dolmetschen umfassen.

Für Polen ist es wichtig, enge Beziehungen persönliche Beziehungen zu anderen Menschen zu knüpfen. Dies rührt aus der Vergangenheit: Ohne soziale Netze war es schwer, zu überleben. Marktwirtschaftliche Entwicklungen und eine derartige Mentalität sind bislang auch nicht sehr verankert im Denken der Polen, was geschäftliche Beziehungen vor einige Schwierigkeiten stellen kann. Des weiteren herrscht in den Köpfen der polnischen Bevölkerung noch eine romantische Orientierung in nationalpolitischen Angelegenheiten, also es gilt das Motto „messe deine Kräfte im Kampf“. Der Pole vertraut auch nur schwer der staatlichen Autorität. Gesetze stellen für die Polen Instrumente dar, sie zu unterdrücken und zu unterjochen. Gesetze sind gleichgesetzt mit Fremdbestimmung und Fremdherrschaft und deshalb generell als schlecht einzustufen. Die Deutschen haben den Ruf, sehr Effizient und Effektiv zu arbeiten. Arbeit bedeutet für Polen eine Mischung aus Pflicht und Ritual (Agrarstaat) oder etwa auch als Verpflichtung gegenüber der Vergangenheit. Höflichkeit und Ritterlichkeit gegenüber Frauen wird sehr hoch geschätzt, was aus der katholizistischen Marienverehrung herrührt. Für die Männer gilt es als maßgeblich, sich mutig zu geben und dem Heldentum nachzueifern.

Wenn Sie Interesse daran haben, mit Polen geschäftlich aktiv zu werden, kontaktieren Sie ein Übersetzerbüro in Ihrer Nähe, das mit professionellen Übersetzungen die Kommunikationsschwierigkeiten aus dem Weg der geschäftlichen Beziehungen räumt.